Wir brauchen einen lebend!

Am Freitag war es nach einer viel zu langen Pause endlich wieder soweit. Erneut hieß es, ölt die Schwerter, spitzt die Zauberstäbe an und ab in die dunklen Gassen Thelfeldens, in denen der Mörder von Onkel Barlin nicht nur weiterhin frei herumläuft, sondern auch die tapferen Recken aus der vermeintlichen Sicherheit seines Verstecks höhnisch auslacht. Continue reading