Lock’n'Load Outpost 2016

Am vergangenen Wochenende fand zum zweiten Mal – zeitgleich mit dem amerikanischen Vorbild – die Lock’n'Load im Relexa Hotel in Frankfurt statt. Zweieinhalb Tage nur Warmachine und Hordes spielen, Spaß haben, nette Leute treffen und warten auf das Erscheinen der neuen Edition am Sonntag. Letztes Jahr habe ich nicht teilnehmen können, aber diesmal habe ich mich am Freitag auf den Weg nach Frankfurt gemacht – und will euch ein bisschen darüber erzählen. Continue reading

RatCon 2016

Die RatCon – gemeinhin als die Ulisses Haus-Con bekannt – wird 2016 umziehen: Nachdem sie in den letzten Jahren in Unna stattgefunden hat, wird sie im kommenden Jahr in der Limburger Stadthalle ihre Pforten öffnen. Ulisses hat auf ihrer Internetseite jetzt das Städtchen näher vorgestellt.

Der Termin steht auch schon fest: 26. bis 28. August. Limburg ist von mir aus nicht so furchtbar weit weg wie Unna. Ich weiß nicht, wie der Ortswechsel sich auf die Con auswirkt, aber ich bin geneigt, ihr 2016 einen Besuch abzustatten; auch weil die Fahrzeit sich drastisch reduziert.

Streitmächte des Ruhms

In Streitmächte des Ruhms hat Privateer Press die Warmachine/Hordes-Themenlisten aus dem No Quarter-Magazin gesammelt, um zwei neue Listen ergänzt und das alles in einem handlichen Buch veröffentlicht. Ulisses hat das Werk übersetzt und ich eine Rezension für den Ringboten dazu geschrieben, die heute erschienen ist und die ihr hier nachlesen könnt.

Viele Freude damit.

Kommen die Eisengötter?

Die Eisengötter kommen – vielleicht bald auch auf Deutsch.

Ulisses hat bisher immer brav und mit gutem Erfolg die Abenteuerpfade von Paizo auf Deutsch übersetzt und vertrieben. Bisher. Denn vor den Eisengöttern – dem SciFi-meets-Fantasy-Abenteuerpfad scheut Ulisses. Der nachvollziehbare Grund: Einen Abenteuerpfad auf Deutsch herauszugeben, der so weit weg von den “klassischen” Inhalten ist, ist ein Risiko. Ich frage mich, ob mit der Winterkönigin hier etwas schief gelaufen ist (Rasputin muss sterben!), kann aber verstehen, dass Ulisses das Risiko minimieren will.

Genau darum geht es in deren aktuellem Crowdfounding-Projekt: Dort kann der geneigte Spieler, Spielleiter oder Fan die Übersetzung des Abenteuerpfades unterstützen, um zu zeigen, dass es in Deutschland einen Markt dafür gibt. Aktuell hat die Kampagne knapp ein Drittel ihres Ziels erreicht und läuft noch über drei Wochen. Wer sich beteiligen mag oder mehr darüber erfahren möchte, das hier tun.